Dr. Gay – die letzten Fragen

  1. Ich hatte vor 12 Wochen eine Risikosituation beim Sex. Beim Analsex ist das Kondom gerissen. Daraufhin nahm ich vier Wochen lang die PEP. Zwei Wochen nach der Risikosituation machte ich den ersten HIV-Schnelltest, dann 7 Wochen nach der Risikosituation den zweiten HIV-Test (Kombinationstest der 4. Generation, welcher ins Labor eingeschickt wurde) und nun 12 Wochen nach der Risikosituation machte ich einen weiteren HIV-Schnelltest. Alle HIV-Tests waren bisher negativ. Nun wurde mir im Checkpoint gesagt, dass dieser letzte Test noch nicht ganz sicher sei, da die Einnahme der PEP über 4 Wochen zu den 12 Wochen Wartefrist hinzugerechnet werden muss. Als ich dich letztes Mal genau dies fragte, hast du unter anderem folgendes geschrieben: "Zum Ausschluss einer Infektion wird also drei Monate nach Exposition ein HIV-Test (Schnelltest oder 4. Generation) gemacht. Die Dauer der PEP (vier Wochen) wird dazu gerechnet. Das heisst, nach Abschluss der PEP wird nach 8 Wochen ein abschliessender HIV-Test gemacht. " Was ist nun richtig?
  2. Hallo. Ich habe grosse Angst Hiv zu bekommen. Ich musste einen Allergien Test machen und wurde mehrmals gestochen am finger mit der gleicher Nadel. Am nächsten Tag hatte ich geschwollenen Lympknoten Fieber wie eine Grippe sie ging nur 3 Tage. Die Apothekerin sagte ich sollte mir keine Sorgen machen, es währe gerring sich zu Infizieren. Trozdem ist die Angst da. Ich bin seit eine halben Jahr mit meinem Partner zusammen. Ungeschützen Sex hatte ich nie.
  3. Hallo..ich habe eine frage zur hiv Übertragung..wenn ich abends in clubs gehe in denen maenner sex haben...wie ist das wenn ich einen penis blase oder frotte (an meinen penis)mit dem der andere mann vorher unheschutzten analsex hatte und an dem noch reste von darmflussigkeit daran sind..gibt es ein risiko???? Wenn der dritte man hiv hat und in der darmflyssigkeit viren sind?? Kann ja sein das ich nicht weis ob der mann geschutzt sex hatte....
Alle Fragen anzeigen