Dr. Gay – die letzten Fragen

  1. hallo dr gay ich gehe gerne ins sexkino. vor anderen zu masturbieren macht mich sehr an. ich habe fragen zu folgenden situationen betreffend geschlechtskrankheiten (syphillis, pilze, tripper etc.) kann ich eine krankheit bekommen, wenn nur ich mich selbstbefriedige, kann ich von türklinken oder sitzen eine schmierinfektion belommen? ist gegenseitigiges wixxen ohne schwanz-kontakt safe betreffend den oberen krankheiten? vielen dank für deine antwort v
  2. Hallo Dr. Gay, Wie sieht es mit folgender Situation aus ? er hat mein Ding zwischen den Eier und Anus hin und her bewegt ohne Eindringen. Danach im Dampfad ist er gekommen, und hat mir vermutlich mit der gleichen Hand (Restsperma) in Richtung Anus gestreichelt? Kann ich da beruhigt sein ? Danke für deine Antwort.
  3. Sehr geehrtes Dr. Gay Team Ich hatte am Samstag vor 7 Wochen eine bisexuelle Erfahrung (1. Mal, neugierig, jedoch nicht mein Ding), bezeichne mich als Hetero und habe eine feste Partnerin. Wir haben uns ein wenig "beschnuppert" und sind anschliessend zusammen Duschen gegangen ( er nicht beschnitten, ich schon). Er hat mir zuerst ein danach zwei Finger hinten rein geschoben, es hat ein wenig geschmerzt, ich habe seinen Schwanz ein paar mal unter der Dusche gelutscht. Danach haben wir uns im Bett gegenseitig in diversen Stellungeng gewixt (Schwänze haben sich berührt) , Anus geleckt und geblasen er hat ihn mir drei, vier mal tief reingedrückt (evtl. Lusttropfen in den Rachen gelangt?) Danach hat er sich eine Art Gummi ( hatte keine Kontaktlinsen drin) über einen oder zwei Finger gezogen und mir den in den Po gestossen und mein Penis massiert. Ich bin dann anschliessend durch meine eigene Hand auf seinem Bauch gekommen und habe es abgeleckt und wieder ausgespuckt, sein Penis hatte keinen Samenerguss (habe jedenfalls keinen bemerkt). Er könne nicht kommen, weil er antidepressiva nehme, nannte er als Begründung. Dieses Abenteuer verunsichert mich doch sehr, habe ca. 2 Tage danach Schluckbeschwerden für ca. 1 Woche gekriegt. Und nun seit ca. 1 Woche mit einem grippalen infekt zu kämpfen, ebenso meine Partnerin ( starker husten, starke Schluckbescherden, belegte Lunge, kein Fieber). Weile zur Zeit auf den Kanaren. Ich war der Ansicht dabei keine Risiko Situation eingegangen zu sein und habe deshalb mit meiner Partnerin "ohne" geschlafen und trotzdem habe ich jetzt Angst/Panik irgendetwas aufgelesen zu haben ( HIV, STI). Bitte entschuldigt die Detailierte Schilderung, wollte jedoch nicht etwas u. U. Wesentliches auslassen. Wie ist das ganze aus fachlicher Sicht zu beurteilen? Besten Dank für eine Antwort.
Alle Fragen anzeigen