BREAK THE CHAINS 2016

Wir stoppen HIV in 30 Tagen.

Bereits zum fünften Mal findet im Frühling 2016 die Kampagne BREAK THE CHAINS statt. Ziel der Kampagne ist es, die Neuinfektionen mit HIV in der schwulen Community zu senken.

Deshalb heisst die Devise: im Monat April bis zum Test im Mai konsequent Risiken vermeiden und im Mai zusammen mit den Sexpartnern zum HIV-Test. Dieser kostet im Mai bei den beteiligten Teststellen nur 10 Franken. Die Teststellen findest du hier.

Wie funktioniert BREAK THE CHAINS?

Viele Neuinfektionen mit HIV finden statt durch Männer, die glauben, sie seien HIV-negativ, sich aber vor kurzem unwissentlich angesteckt haben. Sie befinden sich dann in der Primoinfektion (die ersten Wochen nach einer Ansteckung). Eine Übertragung des Virus auf die Partner geschieht zu diesem Zeitpunkt viel schneller. Ein ungeschützter Kontakt kann genügen.

Fact ist: Die meisten Schwulen schützen sich gut bei anonymen Kontakten. In Beziehungen bestehen oft Vereinbarungen. Unter Freunden aber, mit denen manausserhalb der Beziehung ab und zu Sex hat, vertraut man sich und verzichtet oft auf ein Kondom. Dass dabei ein Risiko eingegangen wird, ist vielen nicht bewusst. Denn Vertrauen und Gefühle erschweren manchmal die Verwendung von Kondomen. Wer sich unbemerkt mit HIV ansteckt, verbreitet das Virus ohne es zu wissen weiter und wird so Teil einer Kettenreaktion, die es es zu durchbrechen gilt.

Warum ist es wichtig, im April bis zum Test im Mai kein Risiko einzugehen?

Um HIV-Neuansteckungen zu verhindern, gilt es, einen Monat lange, das heisst im ganzen Monat April bis zum Test im Mai, konsequent Risiken zu vermeiden. So kann die Kette unterbrochen werden. Je mehr Männer mitmachen, desto erfolgreicher bekämpfen wir HIV. Denn nur so können wir den Community Viral Load senken. Also erzähl deinen Freunden von Break the Chains und mach mit. Unabhängig davon gelten die Safer Sex-Regeln natürlich das ganze Jahr.

Was bedeutet, konsequent Risiken vermeiden?

Blasen (ohne Sperma im Mund), Küssen oder Wichsen stellt kein HIV-Risiko dar. Risiken werden konsequent vermieden, indem man

  • über den eigenen HIV-Statut Bescheid weiss
  • als HIV-positiver Mann unter wirksamer HIV-Therapie und die Viruslast nicht nachweisbar ist
  • in einer Zweierbeziehung wo beide aktuell HIV-negativ sind nur Sex untereinander hat
  • nur mit Kondom fickt, wenn der HIV-Status des Sexpartners nicht bekannt ist


Warum sollen alle HIV-negativen Männer im Mai zum Test?

Im folgenden Monat Mai gehen alle Männer, deren letzter HIV-Test negativ war, wenn möglich mit ihren Sexpartnern, zum Test. Während der BREAK THE CHAINS-Kampagne kostet dieser nur CHF 10. Die Teststellen finden sich hier. Wenn möglichst keine HIV-Übertragung bei uns Schwulen stattfindet, kann die Kette unterbrochen und HIV erfolgreich bekämpft werden.

Wie sicher ist der HIV-Test nach vier Wochen?

In der Schweiz gilt ein HIV-Test drei Monate nach Risiko als sicher. Nach vier Wochen lässt sich eine Infektion aber gut nachweisen, eine Ansteckung aber noch nicht ganz ausschliessen. Zur Sicherheit wird ein zweiter Test drei Monate nach dem letzten Risikokontakt empfohlen. Warum nicht grad zusammen mit dem gratis Syphilis-Test im Oktober?

Was ist der Community Viral Load?

Unter Community Viral Load versteht man die gesamte Viruslast in der Gay Community. Als Viruslast wird die Anzahl der HI-Viren bezeichnet, welche im Organismus einer HIV-positiven Person vorhanden sind. Je höher diese Viruslast ist, desto grösser ist das Ansteckungsrisiko mit HIV. Die Viruslast ist in den ersten Monaten nach einer Infektion mit HIV sehr hoch (Primoinfektion). Dadurch ist das Risiko, sich mit HIV anzustecken, ebenfalls um ein vielfaches höher. HIV-positive Männer unter wirksamer antiretroviraler Therapie haben eine nicht nachweisbare Viruslast. Das heisst, das Virus ist im Blut praktisch nicht mehr vorhanden und sie sind nicht mehr ansteckend. Denn wo kein Virus ist, gibt es keine Ansteckung.

Was bringt die Aktion BREAK THE CHAINS?

Durch das Vermeiden von Risiken im April kann die Übertragungskette gestoppt werden. Je mehr Männer mitmachen, desto grösser die Erfolgschancen der Aktion. So sinkt der Community Viral Load und die Ansteckungswahrscheinlichkeit wird über die Jahre kleiner.

Besuche uns auf Facebook
Like uns und wir bringen dich mit unseren unterstützenden Posts sicher durch den April: https://www.facebook.com/Breakthechains.ch/?fref=t...

Hast du weitere Fragen zu BREAK THE CHAINS, zu HIV oder anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI)?
Frag Dr. Gay! Du kannst gleich oben auf dieser Seite deine Frage stellen.


HIV-Test im Mai bei den beteiligten Teststellen nur 10 Franken. Die Teststellen findest du hier.