Frag Dr. Gay

  • Safer Sex
  • ZH
Hallo. Ich habe vor 3 Wochen Zungenküsse mit einem Mann ausgetauscht, der offenbar einen kaputten Zahn hatte, der blutete. Der Mann ist nun HIV pos. getestet worden. Wie ist das Risiko und wann soll ich mich testen lassen? Sex hatten wir keinen ausser blasen ohne abspritzen
Kleine Wunden oder Entzündungen im Mund bergen keine HIV-Risiko, solange kein Sperma in den Mund kommt. Das HI-Virus wird durch den Speichel zu sehr verdünnt, damit es bei Zungenküssen oder beim Blasen so zu einer Infektion kommen kann. Massgebend ist aber die Grösse der Wunde, also die Menge des Blutes. Eine relevante Menge an Blut (zum Beispiel bei einem frisch ausgeschlagenen Zahn) würde man bemerken und hätte dann ganz bestimmt keine Lust mehr auf Sex. Ebenfalls massgebend ist die Menge der HI-Viren im Blut, die sogenannte Viruslast. Wenn sich dein Sexpartner erst kürzlich angesteckt hat, befand er sich in der Primoinfektionsphase. Die Viruslast ist dann sehr hoch und er wäre um ein Vielfaches ansteckender. Also: wenn er sich in der Primoinfektion befand und viel Blut im Spiel war, wäre ein gewisses HIV-Risiko möglich. Ansonsten ist das Risiko vernachlässigbar. Wenn du unsicher bist, mache am besten einen HIV-Test. Dieser wird dir die gewünschte Sicherheit geben. Eine empfehlenswerte Adresse für den Test und eine persönliche Beratung ist der Checkpoint. Weitere Informationen im Link unten.

Alles Gute
Tags: